#TAG Liebster Award VII.

05-header-liebster-award-mit-wasserzeichen

Yeah, es dauert nicht mehr lange und wir sind bei der 10 angekommen.
So langweilig ich sämtliche Tags, die immer wieder im gleichen Abstand auf den Blogs herumwuseln (Montagsfrage, etc.), auch finde: der Liebster Award ist dennoch und immer wieder nett und erfrischend, ein bisschen wie Psychotests, nur noch bescheuerter – ran ans Werk!

Nominiert hat mich übrigens die liebe wordbuzZz, die mich im gleichen Atemzug zu ihren All-time-favorite gezählt hat (bin nur dezent bis absolut stolz und grinse seit ich den Artikel gelesen habe immer bei dem Gedanken daran –  einfach nett!)

Ja und jetzt, nachdem ich endlich die Zeit gefunden habe, beantworte ich diesen kleinen Fragenkatalog mit Herzblut und dem professionellen, konzentrierten Gesicht eines krassen Poeten, während ich den Mixtape des Seins (sehr klangvoller Name, so wunderbar Pseudotiefsinnig, das sollte der Titel dieses Gedichts sein) des »Masters« anhöre – sehr zu empfehlen!

Welches Buch hast du zuletzt abgebrochen, und warum?

Ich breche im Normalfall keine Bücher ab mit dem Gedanken, dass ich sie nie zuende lesen werde. Ich lege es wenn auf die Seite und gebe ihm irgendwann wieder eine Chance.

»Der Mitternachtszirkus: Willkommen in der Welt der Vampire« von Darren Shan war vielleicht nicht das Buch, das ich zuletzt aufgehört habe zu lesen, aber bei diesem Buch bin ich das erste Mal nicht sicher, ob ich es noch einmal aufnehme und durchlese.

Ich meine, ich bitte euch; es ist grausig geschrieben und die Hauptfiguren sind einfach nur soo langweilig! Ganz zu schweigen davon, dass der Autor seine Hauptfigur nach seinem Pseudonym benannt hat oder andersherum – das ist einfach nur bescheuert!

Welches Lieblingsspielzeug aus deiner Kindheit hätte dich unendlich traurig gemacht, wenn du es verloren hättest?

Ich hatte und habe auch immer noch ein kleines Kätzchen, das unglaublich realistisch aussieht und mit dem absolut kreativen Namen Findus (ja ich war ein unglaubliches Kind!) gesegnet ist. Ich hab zwar immer auf meine Sachen gut aufgepasst, aber auf meinen Findus am besten. Ich hab ihn zu meinem 5. Geburtstag bekommen und obwohl auf seinem Schildchen Whiskers stand und die Dame im Geschäft extra darauf hingewiesen hat, musste er Findus heißen – das hab ich beim Einkauf/der Adoption gesehen!

Findus habe ich auch nach ewigem Betteln meinem besten Freund im Kindergarten nicht ausgeliehen (wir haben uns deswegen sogar gestritten) und ich hab ihn auch nie mehr mit in dem Urlaub genommen (aus Angst, dass er sich verletzt oder vergessen wird), nachdem er bei einem Camping-Urlaub plötzlich ein Löchlein hatte und wir dachten Insekteneier im Zelt zu haben.

Toller kleiner Bursche: früher habe ich seinen Bauch mit zwei Händen umschließen können, heute kann ich das mit einer und meine Katze verwechselt ihn immer noch mit einem echten Tier ♥

Wenn du für einen Tag die Welt regieren könntest, mit uneingeschränkter Macht: Was würdest du als erstes ändern?

Wow, das ist eine miese Frage!

Lasst uns das ein bisschen depremierend logisch angehen: selbst wenn ich die Welt regieren könnte, heißt das nicht, dass alle auf mich hören.
Da ich aber uneingeschränkte Macht besitze, würde ich zuerst die Dummheit ausfiltern, die unsere Welt füllt (demnach eigentlich die ganze Menschheit, aber gut).

Dann würde ich Zamonien wieder aus dem Meer holen und Atlantis an den richtigen Ort setzen, würde meine blauen Bandagen anlegen, meine Antennen einsetzen und in der süßen Wüste das Gimp ehren.

Ehre das GIMP!

Welche Person wurde in letzter Zeit völlig überhypt?

Oh ich bin so gar nicht up-to-date bei so etwas…
Deswegen bin ich der absoluten Überzeugung, dass es die Jonas-Brothers sind!
Ich bitte euch! Diese drei jungen Männer haben nichts außer einen knackigen Hintern und die Möglichkeiten von Disney bekommen!

…ich hör schon auf!

Du bist Geheimagent und bekommst einen unbekannten Auftrag, mit wem würdest du dich am wenigsten anlegen wollen? 

Mit allen, die ein schnelleres Mundwerk haben, als ich und gleichzeitig so abartige Genies sind, wie Sherlock – das ist einfach unheimlich!

Welches Thema interessiert dich so gar nicht?

Ein Großteil der Biologie (nicht alles!) – einfach weil ich der Meinung bin, dass die Hüllen des Menschen zwar nowendig sind, aber nicht so unbedingt erforscht werden müssen von mir.

Da sind doch die Ideen, Träume, Wünsche und Gedanken eines Menschen sehr viel faszinierender. Ich bin ja wirklich keiner der Psychologie studieren will (pfui), nein, aber der Mensch und sein Fühlen ist wunderbar, das sollte man nicht mit der Analyse der menschlichen Anatomie verschmutzen. Man soll nicht alles erklären können!
(Und nein, ich bin kein religiöser Fanatiker, falls das die nächste Frage ist!)

Wenn du im Einkaufszentrum wärst, und hättest kein Geld dabei. Was wäre das Produkt, das du am ehesten klauen würdest?

Ich hab in meinem Leben noch nichts in einem Geschäft geklaut und vielleicht kann ich das auch nicht.
Ich würde zuallererst den ganzen Menschen, die ihren Geldbeutel in der hinteren Jeanstasche haben, eben jenen klauen, einfach um sie ein bisschen dafür zu senisibilisieren 😉

Außerdem könnte ich mir im Anschluss alles kaufen, was ich möchte.
Da das dann mit geklauten Geld gekauft wird, ist es ja irgendwie auch geklaut und dann wäre der erste Gegenstand ein Buch oder eine Schallplatte!

Die beste Filmszene aller Zeiten?

Hab ich nicht.
Im Moment bin ich aber in einer sehr ruhigen Stimmung und da gibt es nichts besseres, als »Stolz & Vorurteil« (2005). Der Anfang ist einfach wunderbar – das Musikstück, die Landschaftsaufnahmen und eine ganz warme Atmosphäre!

https://www.youtube.com/watch?v=fTjoO3kW0Zg

Glück ist…

zusammen tanzen zu guter Musik, eine Nachwanderung, Gitarre am Lagerfeuer, ein Festival, ein gutes Buch, der Sternenhimmel, ein Theaterauftritt deines Theaterensembles,  das Leben, das Abenteuer, der Nervenkitzel, mein Zuhause, eine schräge Familie, unnatürlich liebevolle Waldmenschen an deiner Seite, Fantasie und die Euphorie – im Grunde alles das, was das Leben ist.

Das Leben ist immer Glück, denn es hätte so viel schief gehen können und doch ist alles irgendwie richtig gegangen.

Kein Glück ist allerdings die Dummheit der Menschen und ein furchtbarer Wahlausgang!

Welche/n Disneyprinzen/prinzessin würdest du wählen? Oder doch lieber den/die Bösewicht/in als Helden?

Für was genau zu wählen ist wohl in diesem Moment nicht so wichtig und damit ich nicht die üblichen Verdächtigen (Peter Pan, Tinkerbell, Flynn Rider, Belle oder Rapunzel) nehme, entscheide ich mich heute für Merida, weil sie tolle Haare hat und keine Prinzessin sein will – super heiß!

Ich bin faul und schlecht und überhaupt unmöglich.

Beschreibe dein Traumhaus!
Kannst du dir vorstellen alleine im Ausland zu wohnen?
Was ist dein Traumberuf?
Wohin flüchten wir, wenn der Raum um uns herum nicht mehr richtig ist?
Wie kann man ohne Daumen überleben?
Schreib mir ein Gedicht!
Was ist die coolste Frisur, die du kennst?
Was ist die härteste Beleidigung, die dir je entgegen geschleudert wurde?
Wie funktioniert Magie?
Was ist dein Patronus?
Warum sind Teenager für alles zu cool? Mit was kann man sie locken?

Ich nominiere alle, die nicht nur heimlich tanzen!

Lasst uns zusammen ein Grab schaufeln!
Itchy

Advertisements

5 Gedanken zu „#TAG Liebster Award VII.

  1. Pingback: Liebster Blog Award – gefühlt: #101 | lifewithsaskia

  2. Pingback: NOVEMBER 2016 | freigedichtung

  3. Hier habe ich eine Entfehlung für dich: Never let me go oder Alles was wir geben mussten. Ein schrecklich eintöniges Buch. Der Mitternachtszirkus: Willkommen in der Welt der Vampire kannte ich allerdings noch nicht und wird nun auch hochachtungsvoll gemieden ;D

    Noch so jemand, der so an einem Kuscheltier hängt. Endlich versteht mich mal jemand! Wuhu…

    So wie du das beschreibt ist es wirklich deprimierend. Ich bin für das GIMP und das ORM. Auf jeden Fall für das ORM…

    Jonas-Brothers? Das war doch diese Boyband oder? Verdammt wie hieß die gleich noch?

    Also die religiöse Fanatiker Frage hätte ich nun gerne weiter erläutert, da bi ich jetzt psychologisch veranlagert ;D Ich halte es eher pragmatisch. Irgendwo ist jeder Mensch ein Soziopath, man muss nur den Punkt finden… Ich persönlich liebe ja diesen Satz: She loves to walk and there’s a lot of friction built up in and around those walks.

    Merida? Completely approved 😀 Lass uns zusammen schlecht und faul mit Lagerfeuertanz!

    Gefällt 1 Person

    • Ich werde mir natürlich an deinem hochachtungsvollen Vorbild ein Beispiel nehmen und die entfohlenen Bücher ebenfalls meiden.
      Ich finde das sehr merkwürdig, wenn junge Erwachsene plötzlich ihr liebstes Kuscheltier aus Kindheitstagen einfach so aus dem Bett kicken – das ist mir absolut suspekt.
      Ja! Das sind diese drei Brüder Joe, Kevin und Nick Jonas, die ähnlich wie Hannah Montana und Demi Lovato bei schrecklichen Disneyproduktionen bekannt wurden, einfach grausam.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s