Lyrics: Eric CLapton – Layla

Eric Clapton, ein Musiker dessen Hits wir auch heute noch sehr gerne hören; mein liebstes Lied von ihm wird aber auch für immer und ewig »Layla« bleiben, einfach weil es so schmerzhaft klingt, ein bisschen wie abends am Lagerfeuer sitzen und dein ganzes Herz rausschreien!

What will you do when you get lonely
And nobody’s waiting by your side?
You’ve been running and hiding much too long
You know, it’s just your foolish pride

Layla, you got me on my knees
Layla, I’m begging darling, please
Layla, darling, won’t you ease my worried mind?

I tried to give you consolation
When your old man had let you down
Like a fool, I fell in love with you
You turned my whole world upside down

Layla, you got me on my knees
Layla, I’m begging darling, please
Layla, darling, won’t you ease my worried mind?

Let’s make the best of the situation
Before I finally go insane
Please don’t say „We’ll never find a way“
And tell me all my love’s in vain

Layla, you got me on my knees
Layla, I’m begging darling, please
Layla, darling, won’t you ease my worried mind?

*super geniales Gitarrensolo!*

Layla, you got me on my knees
Layla, I’m begging darling, please
Layla, darling, won’t you ease my worried mind?

Die wahrlich beste Version dieses Songs ist die Accoustic Version aus dem nachfolgenden Clip – besonders cool dabei ist der schreiende Typ aus dem Publikum bei 0:56 !

Eric Clapton und Jim Gordon haben diesen Song geschrieben und 1970 auf der Platte »Layla and Other Assorted Lovesongs« veröffentlicht.

Es handelt auf der einen Seite von der Liebesgeschichte von Leila und Madschnun des persischen Dichters Nezāmi und auf der anderen Seite besingt er seine zu diesem Zeitpunkt noch unerwiderte Liebe zu Pattie Boyd. Pattie Boyd, eine britische Fotografin und Fotomodel war zu diesem Zeitpunkt noch mit Claptons Fraund und Beatle George Harrison verheiratet, verließ diesen jedoch 1977, um mit Eric Clapton eine romantische Beziehung einzugehen. Das ganze ging auch so weit, dass die beiden Musiker nicht mehr ganz so dicke waren.

„Dude wegen ner ollen Tusse haben sich die Beatles getrennt!“

(Jaja schon gut, du komische Stimme aus dem off; Eric Clapton war kein Beatle und Yoko Ono war auch nicht der Grund für die Beatles Trennung! Aber einmal davon abgesehen finde ich es immer wieder interessant, dass Freundschaften im Angesicht der Möglichkeit auf sexuellen Verkehr plötzlich so unwichtig sind, wann ich das wohl verstehen werde?)

Was haltet ihr von Claptons Lied? Wie seht ihr die Story mit George Harrison? Findet ihr die Accoustic Version auch besser? Was fühlt ihr bei dem Text? – Lasst es mich wissen!

Lass uns tanzen bis in den Sonnenuntergang,
Itchy

Advertisements

Ein Gedanke zu „Lyrics: Eric CLapton – Layla

  1. Pingback: OKTOBER 2016 | freigedichtung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s