AUGUST 2016

 

review-mit-wasserzeichen

Schon steht eine kleine 9 da und man fühlt, wie die Zeit durch die Finger rinnt.
Der August war für mich, bevor nun der nächste Schritt in meinem Leben beginnt, eine Art letzte Ruhezeit und demnach habe ich natürlich nicht so viel Aktionen gehabt, wie beispielsweise im Juli.

Blogeinträge

1. August: #Bloggertreffen in München: yippieyeah!
3. August: Krasse Poesie über Magie
7. August: Counting Crows: Mr. Jones
12. August: Abendessen mit fiktiven FREUNDEN
12. August: Carlos Ruiz Záfon – Der Schatten des Windes: eine Rezension
13. August: #TAG: Liebster Award IV
15. August: Lyrics: Queen – A Kind of Magic
17. August: Mr Big – To Be With You
20. August: #GEWINNSPIEL: Und das nur wegen 100 Stalkern!!
22. August: J.R.R. Tolkien – Roverandom: eine Rezension
24. August: Ginny Weasley – crazy Redhead is cooler than you!
29. August: Zitat Marjorie Pay Hinckley

Gelesene Bücher

  • Marissa Meyer – Wie Schnee so weiß
    » Grandioses Finale!! Ich liebe es und die komplette Crew!
  • Terry Pratchett – Die Farbe der Magie
    » ein witziger Schreibstil und eine wirklich magische Welt
  • Dietrich Grönemeyer – Der kleine Medicus
    » für ein Kinderuch über Medizin mit vielen Erklärungen des Körpers wirklich gut gemacht, nur das Ende war dann doch ein bisschen zu gewagt!
  • Tahereh Mafi – Rette mich vor dir
  • Tahereh Mafi – Ich brenne für dich
    » Warner ist einfach bombastisch, grandios und überhaupt, hach!
  • Jennifer L. Armentrout – Obsidian
    » Krasse Enttäuschung, meine Schmipftirade folgt noch. Vielleicht bin ich aber auch schon zu alt dafür
  • Kia Kahawa – Die Krankheitensammlerin
    » mein erstes Rezensionsexemplar 🙂
  • J.R.R. Tolkien – Roverandom
    » sehr süße Geschichte für Kinder!

Angefangen habe ich diesen Monat noch:

  • Joan Aiken – Elizas Tochter
    » hübsches Setting und sympathische Heldin; bin gespannt!
  • Julie Kagava – Plötzlich Fee: Sommernacht
    » viel zu viele Klischees und sehr unreife Hauptcharaktere; bis jetzt noch nicht so überzeugend…
  • Jenny Han – To all the boys I’ve loved before (Hörbuch)
    » Lara Jean ist bis jetzt ein wenig anstrengend, aber vielleicht wird das ja noch.

Erhaltene Bücher

 

august

  • Jay Kristoff, Amie Kaufman – Illuminae (englisch)
  • Douglas Adams – Macht’s gut und Danke für den Fisch
  • Julie Kagava – Plötzlich Fee: Sommernacht
  • Cassandra Clare, Joshua Lewis – Der Schattenjägercodex
  • Cassandra Clare und andere – Die Chroniken des Magnus Bane
  • Jennifer L. Armentrout – Obsidian
  • Tahereh Mafi – Rette mich vor dir
  • Tahereh Mafi – Ich brenne für dich
  • Jenny Han – To all the boys I’ve loved before (Hörbuch)
  • Kia Kahawa – Die Krankheitensammlerin

Musik

Grundsätzlich wurde diesen Monat eine Menge Glee- Musik gehört, aber auch in Tolkien-Richtung (also die Hobbitlieder und auch andere Songs, wie den Orksong haben wir gefühlte taudendmal am Mittelerde-Fest gesungen; auch vorher und nachher auf den Fahrten – wir sind eben echte Nerds!)
Außerdem sind wir durch die Entdeckung eines alten Albums auf den letzten Kilometern unserer Heimfahrt wieder auf Culcha Candela gekommen! Die waren früher schon genial und die haben wir in der Grundschule ja sowas von gefeiert; aber jetzt ist es noch viel großartiger: vor allem »Hamma«, »Ey DJ« oder »Monsta«. Genauso gut ist aber auch das Album »Schöne neue Welt«!
Ja und im Zuge unserer Zimmerausräum- und in neues Zimmereinräum-Aktion sind wir auf die alten Bravo-CDs gestoßen und haben dann in ein paar reingehört: meine Fresse, da kommt feinstes Kindheitsfeeling auf, wenn du diese Songs in genau der Reihenfolge hörst – einfach super cool und so traurig und NOSTALGIE pur!

Serien

Ausschließlich GLEE, denn ich bin großer Klaine (Kurt x Blaine) aber vor allem eben Blaine – Fan (gespielt von Darren Criss)! Außerdem sind so viele schöne Klischees drin und naja eigentlich ist die Serie Schrott (aber gleichzeitig leisten die Schauspieler wirklich etwas und die Musik ist eine tolle Mischung aus Modernem und Klassiker und wenn ich es ansehe, bekomme ich auch Lust ein Musical zu produzieren… hach!)

Ja und ein paar Folgen Supenatural nachtürlich auch; die versuche ich mir allerdings aufzusparen, weil ich doch schon in Staffel 11 bin und die 12 noch so lange auf sich warten lässt – menno!!

Erlebtes

Am 1. August hat mir meine wordpress-App tatsächlich meinen 100-wordpress-Follower angezeigt und das war schön und im Zuge dessen , wurde auch noch ein Gewinnspiel veranstaltet.
Die Woche darauf wurde ich dann stolzer Besitzer eines alten kleinen, schwarzen Golf 4 mit einem hässlichen lila Schmetterlingstatoo auf der Seite; sein Name ist Gandalf oder Gandolf, da bin ich mir noch nicht so sicher!
Ich habe außerdem noch ein WG-Zimmer besichtigt und bin nun mehr als froh dort untergekommen zu sein, weil es ein nettes Zimmer ist und nicht weit von meiner Einsatzstelle wegliegt – in zwei Minuten bin ich zu Fuß da!!
Weil zwei von uns (ich und noch ein Waldmensch) ein weiteres Stück von Zuhause wegziehen, um da unser FSJ zu machen, haben wir noch eine kleine Abschiedsparty gefeiert, die wirklich schön und so inspirierend war und wir waren bis um 7 wach, um den Sonnenaufgang zu beobachten und haben in der Nacht bis zum Versagen der Stimmen unsere zum Großteil selbstgeschriebenen Songs aufgenommen, damit ich sie noch am Folgetag auf selbstdesignte CDs brennen konnte. Bin mit dem Endergebnis wirklich zufrieden! Wir haben unsere erste Platte; wir müssen jetzt endlich mal mit dem Merch anfangen, ich bitte euch! Hab ich von unserer Waldmenschen»Band« erzählt in der zwei Leute ein Instrument spielen können?
Besonders cool im August war meines Erachtens auch meine allererste Anfrage, ob ich denn ein Buch rezensieren wolle. Obwohl es nicht 100 % meinem liebsten Genre entspricht, habe ich zugesagt und hatte die nicht ganz so vielen Seiten auch zügig durch. Die Rezension folgt; bin nur so stolz, dass ich jetzt schon so »groß« bin, dass mich Autoren anschreiben, haha!
Ja und Ende des Monats, nur wenige Tage vor meinem »Umzug« waren wir dann am Wochenende in Mittelerde, haben dort ein wunderschönes Wochenende mit gleichgesinnten Spinnern 😉 verbracht und haben uns rundherum wie echte Hobbitse gefühlt, denn das zweite Frühstück wollten wir uns auch nicht nehmen lassen! Wir haben wieder tolle Leute kennengelernt und wunderbare Gespräche gehabt! Beitrag folgt aber auch noch!
Die letzten Tage waren dann noch mit Vorbereitungen vollgestopft, Koffer zu packen und das Zimmer ein bisschen von dem Notwendigsten befreien. Ja und am letzten Tag sind wir dann aufgebrochen in das Abenteuer, das zwar nur 3 Stunde mit dem Auto von Zuhause entfernt liegt, aber trotzdem etwas Neues ist!

Interessantes

Eben weil sich in meinem Leben so viel verändert im Moment (Zuhause ausziehen, meine FSJ-Stelle beginnen und auch noch neue Freunde finden, blablabla), erscheint mir alles so ungewohnt, dass ich mich bei jeder Gelegenheit noch enorm zurückhalte und deswegen auch gefühlt viel, viel weniger rede als sonst; ist vielleicht auch nicht schlecht.
Beim Zusammenpacken sämtlicher Sachen aus meinem Zimmer, ohne die ich nicht leben kann, habe ich erst bemerkt, wie wenig ich eigentlich brauche (von den Büchern abgesehen; von denen nehme ich aber auch nur immer wieder einen Haufen des Ungelesenen mit, damit ich am Ende dieses Jahres nicht so viele wieder zurückschleppen muss und diese Ungelesenen auch endlich alle der Reihe nach wegkommen). Am Ende waren es nur zwei Kisten und Kleidung, das letztendlich mitgenommen wurde!

Außerdem bin ich jetzt ein bisschen wieder in Harry Potter drin, weil ich einem der Waldmenschen, der es noch nicht gelesen hat, jeden Tag zwei Kapitel vorlese und per Sprachnachricht schicke. Wir sind schon bei Buch zwei! Es ist ganz wunderbar, weil wir im Anschluss immer nochmal beide Kapitel durchsprechen, was uns auffällt, worüber man diskutieren kann; ein bisschen wie eine Leserunde 😉

Außerdem habe ich diesen Monat, wie ihr oben schon lesen konntet die Shatter Me- Reihe in zwei Tagen beendet (vor allem den letzten Band habe ich um 22.00 Uhr direkt nach dem zweiten angefangen und ihn erst wieder weggelegt, als es 4.00 Uhr nachts war und das Buch durchgelesen war).
Das muss ich einfach noch erwähnen, weil WARNER mich absolut erwischt hat, dieser kleine, zerstörte Bastard! Ich hab jetzt nicht vor eine Rezension zu schreiben, aber ich muss zumindest hier erwähnen, dass ich Warner und Juliette sehr, sehr cool zusammen finde. Die Shatter Me-Reihe ist nicht wirklich eine Dystopie; das ist viel mehr eine Geschichte über zwei Menschen, die sich nicht ähnlicher sein können und sich gegenseitig retten und das ist wirklich schön 🙂

Schlussendlich und weil es ein bisschen auf Twitter untergegangen ist, wollte ich noch kurz meinen Vorschlag (von Annas Vorschlag inspiriert) für unseren Squad vorstellen:

»Badass Bookpress Squad«
We read to know, we’re not alone.

Meinungen und andere Vorschläge sind immer noch sehr erwünscht!

Wie sieht eure grundsätzliche Einschätzung der momentanen Qualität eurer gelesenen Bücher im August aus (was für ein hässlicher, langer Satz)? Was war eurer absoluter Favorit? Was hört ihr im Moment? Wie war euer Tag? Das beste Essen, das ihr kennt? Eure momentane Seriensucht? Schon von »Stranger Things« gehört, das in aller Munde ist? Mögt ihr Autobahnfahrten? Gebt ihr Dingen oder Tieren gerne Namen? Was sind eure Namensvorschläge für den Squad? Wie geht es euch? – Lasst es mich wissen!

In diesem Sinne, wünsche ich euch einen bezaubernden Start in den September und ein paar ruhige Stunden für den Kopf!

See ya! Itchy

Advertisements

3 Gedanken zu „AUGUST 2016

  1. Ohhh, endlich noch jemand, der mit Obsidian nichts anfangen kann! Ich hab mich schon ganz einsam gefühlt…
    Meine Seriensucht geht leider gerade in die Sommerpause: Pretty Little Liars. Die erste Staffel von Stranger Things habe ich verschlungen, das Ende war aber doch etwas merkwürdig. Ich denke, ich werde in Staffel zwei mal hereinschauen und abwarten, ob es gut oder eher trashy weitergeht. Und ich würde eig Outlander total gern weiterschauen, aber meine Mutti hat mir letzt erst das Buch mitgebracht und vermutlich sollte ich das zuerst lesen bevor die Serie alles spoilert.
    Grüßle, Lisa

    Gefällt 1 Person

    • Ich hab Obsidian gelesen, eben weil es so viele hier aus der Community so toll fanden bzw finden und hab es dann auch durchgelesen, aber so ein überhyptes schlechtes Buch habe ich schon lange nicht mehr gelesen…
      Bei Outlander habe ich das erste Buch gelesen nachdem ich die erste Staffel geschaut habe und muss sagen, dass mich die Serie mehr überzeugt hat. Aber erst das Buch und dann die Serie ist bestimmt besser. Bin gespannt, wie du beides findest!
      Liebe Grüße
      Itchy

      Gefällt 1 Person

      • Bin schon in der Mitte der zweiten Staffel. Bisher finde ich die Serie echt gut! Vor allem weil der Dialekt im Englischen auch richtig authentisch ist. Vor dem Buch drücke ich mich momentan, weil es so lang ist und eig auch nicht mein Lese-Genre. Aber ich werde es iwann lesen!😄

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s