#TAG: Liebster Award IV

05-header-liebster-award-mit-wasserzeichen

Hi und haaaaallo!
Gerade aus meinem Nachmittagsschläflchen erwacht (Don’t judge me; ich bin noch im Wachstum und frühe Uhrzeiten – 7.30 Uhr – bringen meinen kaputten Biorhythmus durcheinander), mach ich mich frisch ans Werk.
Eigentlich wollte ich ja heute noch einen Beitrag zu  »Gedanken über Menschen« bringen, aber da kam ganz unverhofft die Nominierung zu einem Liebster Award von Alina rein und da konnte ich doch nicht nein sagen (und es ist immer leichter ein paar Fragen zu beantworten, als sich etwas komplett eigenes aus den Fingern zu saugen – ein Hoch auf die Faulheit!)


Worum geht es in deinem Blog? Wer ist deine Zielgruppe und warum möchtest du genau diese Menschen ansprechen?

Mein Blog handelt von mir (ha, wer hätte es gedacht). Außerdem schreibe ich über Bücher, Musik, ein bisschen Poesie und interessante Persönlichkeiten.
Meine Zielgruppe besteht in erster Linie aus Menschen, die der deutschen Sprache, der Sprache der Literatur und der Sprache der Musik mächtig sind und genau diesen Menschen möchte ich begegnen. Der weniger egoistische Grund ist, dass ich gerne gutes Kulturgut weitergebe!

Liest du gerne? Welches Genre ist dein Favorit?

Die Frage ob ich gerne lese ist interessant; ich liebe Bücher und liebe es mich mit einem Buch in eine Decke einzukuscheln oder im Garten auf einer Decke zu liegen und auf die schwarzen Letter zu starren. Ich liebe das Tauchen in die Bücher und die Gefühle, die sie in mir zurücklassen. Ich mag es, wenn ich nicht mehr aufhören kann und bis tief in der Nacht wach bin.

Ich denke, ich mag lesen.

Bevorzugt hierbei sind Jugendbücher, Fantasy und Klassiker.

E-Book oder herkömmliches Buch? Warum?

Herkömmliches Buch. Ich starre schon genug auf Bildschirme, da brauchen die Augen Abwechslung. Außerdem bin ich Retro; ich höre immerhin auch gerne CDs und schreibe Briefe auf Papier.

Schreibst du selbst? Wenn ja: Was und wo kann man es lesen?

Vor einer halben Ewigkeit, als ich noch jung und unschuldig war, hatte ich das starke Bedürfnis (und auch die Zeit) zu schreiben. Ich habe immerhin eine ganze Geschichte über eine Rebellion-Fantasy-Liebesgeschichte-blabla geschrieben, in meiner pupertären Einfalt. Aber das war niemals druckfertig und wie man das kennt, gibt man es auch auf, weil man eben rauswächst. Gerne literarische Texte schreiben ist nach wie vor ein Stück Glück für mich und ab und an dichte ich auch ein kleines Gedicht (vor allem durch Poetry Slam wieder mehr entdeckt), aber wirklich regelmäßig schreibe ich nur auf diesem Blog und dafür habe ich ihn auch installiert, unter anderem: um regelmäßig zu schreiben.

Demnach ist nur für alle einzusehen das Schriftstück Webblog von mir. Der Rest schweigt.

Würdest du dich selbst als Künstler/-in bezeichnen?

Ich schreibe, ich zeichne, ich singe, tanze (weniger gut) und mache Musik. Ich spiele Theater, bastle regelmäßig kitschige Fotocollagen und designe meine eigenen Tagebücher.

ICH BIN EIN KÜNSTLER!

Wenn dir die ganze Welt für einen kurzen Moment zuhören würde, was würdest du ihr sagen?

Möglicherweise etwas absolut tiefsinniges, wenn ich länger darüber nachdenken würde.
Wenn man mir das allerdings erst eine Minute vorher sagt, dann käme meine Persönlichkeit mit dem weisen Rat:

»Wenn wir alle, sowohl uns selbst, wie auch die Welt um uns herum ein bisschen weniger wichtig nehmen würden und einfach mal herzhaft lachen, kann nichts mehr schief gehen, Bro!«

Wenn du in einem Buch/Film deiner Wahl leben könntest, welches/-r wäre es? Warum? Würdest du in diesem „Universum“ eine wichtige Rolle spielen?

Ich würde in Zamonien in »Die Stadt der träumenden Bücher« von Walter Moers leben und natürlich in Buchheim. Das absolut genialste Abenteuer und unzählige Bücher gibt es zu entdecken und ich könnte Größen wie Hildegunst von Mythenmetz treffen und  wenn mir Buchheim dann zu langweilig wird, schwirre ich durch ganz Zamonien; ich bitte euch, die haben eine süße Wüste und Tratschwellen!!
Eine wichtige Rolle möchte ich dabei gar nicht spielen, ich würde möglichweise eine Art Flora- und Faunaforscher werden und mir eine Menge anschauen. Vielleicht mit Mac, vielleicht mit dem Blaubär, wer weiß das schon. Ehre das Gimp!

Welches ist dein Lieblingsbuch und warum ist es dein Lieblingsbuch?

Das ist unmenschlich! Ich mag eine Menge Bücher sehr, sehr gerne!
Aber auch hier kommt »Die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär« von Walter Moers noch am ehesten zum Zug! Knapp gefolgt von »Carry On« von Rainbow Rowell.

Gibt es zu deinem Lieblingsbuch eine Verfilmung? Wenn ja: Wie findest du sie?

Na zum Glück von beidem nicht!

Wenn du maßgeblich an der Verfilmung deines Lieblingsbuches beteiligt wärst, welche Schauspieler würdest du für die Protagonisten einsetzen?

Da das keine menschenähnlichen Wesen beim Blaubär sind, kann ich auch hier nur wieder abwehren.

Bei »Carry On« gibt es zwei Schauspieler, deren Namen ich nicht kenne, aber die auf diesem moodboard perfekt dargestellt werden.

20160813_214804[1]

blond und links ist Simon (ist das der YouTuber Troye Sivan, keine Ahnung)
dunkelhaarig und rechts ist Baz (bei ihm hab ich wirklich keinen blassen Schimmer!)

Wäre Hogwarts deine Schule, in welchem Haus wärst du dann?

Konstante Ravenclaw-Schülerin. Bin allerdings beim Test nie eindeutig, weil ich mich am Ende beide Male zwischen Gryffindore und Ravenclaw entscheiden durfte. Dementsprechend bin ich wohl ein Ravendore/Gryffinclaw.

Weil ich heute lieber noch ein bisschen lese, nominiere ich jetzt mal niemanden.

Habt ein wunderschönes Wochenende!
Itchy

Advertisements

8 Gedanken zu „#TAG: Liebster Award IV

  1. Pingback: AUGUST 2016 | freigedichtung

  2. Servus Ida,
    ich finde ja der Liebster Award ist eine schöne Möglichkeit über den Blogger „dahinter“ ein bissi mehr lesen zu können. Ich glaube, viele, die gerne lesen schreiben auch selbst etwas – aber das Du (wenn auch in Deiner „pubertären Einfalt“ – darüber musste ich herzlich lachen) immerhin eine ganze Geschiche komplett geschrieben hast, finde ich toll! Sicher, dass Du nicht weitermachen willst … wäre jedenfalls gespannt!
    Dir einen guten Start in die Woche & LG
    Kati

    Gefällt 1 Person

    • Ah Kati du bist ja süß!
      Die Geschichte ist an sich sicher nicht schlecht; für mein 14/15-jähriges Ich, aber man entwickelt sich ja auch immer weiter und wenn ich es heute betrachte, gefällt es mir nicht mehr so gut.
      Man wächst wohl aus manchen Geschichten raus.
      Aber ich höre ja trotzdem nicht auf mit dem Schreiben und habe auch noch andere Ideen, die ich gerne umsetzen möchte.
      Eines meiner Lebensziele bleibt deswegen ganz klar, früher oder später die Menschheit mit einem Roman, an den man sich erinnert zu beglücken.
      Liebe Grüße Itchy

      Gefällt 1 Person

  3. Zamonienliebe! Würde mich anschließen, allerdings als Wolpertinger 😉

    ..und das Moodboard sieht sehr, sehr stimmig aus, habe allerdings auch keine Ahnung wer die Personen sein könnten…

    Dann wäre ich wohl Slytherclaw…

    Gefällt 1 Person

  4. Hey! Wie cool, dass das so schnell ging! Es hat mich sehr gefreut, ein bisschen mehr über dich interessante Person zu erfahren.
    Liebst, das Schreibweib

    P.S.: Gryffinclaw find ich cool.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s