Sarah J. Maas: Throne of Glass (Die Erwählte)

31-throne-of-glassAutorin Sarah J. Maas
Übersetzerin Ilse Layer
Titel Throne of Glass – Die Erwählte
Reihe Hexologie (1/6)
Hardcover/Softcover Ausgabe
Seitenzahl 500 Seiten
Verlag dtv Verlag
ISBN 3423760788
Preis 17,95 € bei amazon
Genre Young Adult; Fantasy; Romantik; Abenteuer; Action
Erschienen am 1. September 2013

Inhalt

Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses – und es ist da, um zu töten.

Meine Meinung

Wie oft haben wir schon etwas von diesem Buch gehört? Wie oft wurde uns schon von der Geschichte, den Protagonisten, der Welt vorgeschwärmt?

»Über eine Million? Eine Million Bücher?« Ihr Herz hüpfte und tanzte und sie musste lächeln. »Ich würde sterben, noch bevor ich die Hälfte gelesen hätte!«

Nachdem der Hype, ja die Liebe für diese Reihe nicht nur durch die lesenden Amerikaner, sondern eben auch durch Sarah meine Neugierde geweckt hat, habe ich spontan noch den Weihnachtswunsch geäußert und ich wurde erhört.

»Ich mag Musik«, sagte sie langsam, »denn wenn ich sie höre, dann … dann verliere ich mich in mir selbst, wenn Ihr wisst, was ich meine. Ich werde leer und gleichzeitig voll und kann fühlen, wie die ganze Welt um mich herum in Aufruhr gerät. Wenn ich spiele, dann … mache ich ausnahmsweise einmal nichts kaputt. Dann erschaffe ich etwas.«

Das Cover der deutschen Hardcover Ausgabe spricht mich jetzt nicht so 100% an, aber es ist schon in Ordnung. Hat irgendjemand bedacht, das die Haare des Mädchens nicht gerade goldgelb (wie im Buch beschrieben) glänzen? Unter dem Schutzumschlag sieht es aber schön und »makellos« aus. Es gibt sogar ein Lesebändchen. 🙂

»Ihr urteilt bemerkenswert schnell.«
»Wozu hat man einen Verstand, wenn man ihn nicht dazu benutzt, sich Urteile zu bilden?«
»Wozu hat man ein Herz, wenn man es nicht dazu benutzt, andere von den strengen Urteilen Eures Verstandes zu verschonen?«

Die Geschichte ist wirklich durchgehend spannend und tatsächlich auch fast ohne Cliffhänger. Viele Kapitel enden immer sehr erschreckend mit einer unglaublichen Wendung. Ganz am Anfang hat mich die Geschichte ein bisschen an Kristin Cashores »Die Flammende« erinnert, aber das hat sich auch schnell wieder geändert.

Sie brachte den Mund nah an sein Ohr. »Mein Name ist Celaena Sardothien«, flüsterte sie. »Aber es macht keinen Unterschied, ob ich Celaena, Lillian oder Miststück heiße, denn ich würde dich immer besiegen. Egal, wie du mich nennst.« Als sie aufstand, grinste sie ihn an. Er starrte nur zu ihr hoch, das Blut troff ihm aus der Nase und lief ihm seitlich die Wange hinunter. Sie zückte ein Taschentuch und warf es ihm auf die Brust. »Das kannst du behalten«, sagte sie, bevor sie den Kreis verließ.

40-celaena-sardothienAber das Wichtigste in meinen Augen ist die unglaublich coole Protagonistin Celaena Sardothien! Adarlans größte Assassinin mit einer krassen Rechten und Meisterin des Messerkampfes! Natürlich ist sie eine Verbrecherin und Mörderin, wie mehrmals darauf hingewiesen wird, aber das macht sie nicht uncooler. Celaena ist schlagfertig, schnippisch, unfreundlich, aber auch mit einem großen Herz und einem krassen Freiheitswillen gesegnet. Sie ist willensstark und nicht unterzukriegen.

Celaena war allein. Sie sah aus dem Fenster und mit mein einer Hand auf dem Herzen flüsterte sie wieder und wieder dasselbe Wort.
Frei.

Sie liebt es auszuschlafen, Süßigkeiten, Hunde, die Musik und Bücher! Aber eben auch den Kampf, das Adrenalin und die Kraft, die durch sie hindurch pumpt. Man könnte jetzt sagen, dass sie zu perfekt ist, aber das ist sie ja gar nicht: sie ist im Herzen so gebrochen, hat nur wenig Respekt vor anderen Menschen, außer sich selbst, sie hat kein Problem das Leben eines anderen Menschen zu beenden – wohl alles andere als perfekt und das ist sehr erfrischend: nicht eine weitere tollpatschige Heldin, der die Freundlichkeit so leicht fällt.

»Gehört sie ihm?«, fragte Otho.
»Lady Lillian gehört sich selbst und sonst niemanden.«

Zusammen mit ihren neuen Freunden, dem Prinzen Dorian Havilliard und dem Captain der königlichen Garde Chaol Westfall, sowie der Prinzessin eines von Aderlan besetzten Königreichs Nehemia Ytger, darf sie ein Abenteuer erleben, welches sich gewaschen hat.

»Ihr bewegt Euren Körper nicht richtig. Hier, lasst es mich Euch zeigen.«
Es war der älteste und schamloseste Trick der Welt. Er legte den Arm um sie und ergriff die Hand, die das Queue hielt. Dann brachte er die Finger ihrer anderen Hand in Position, bevor er leicht ihr Handgelenk berührte.

39-dorian-havilliardDer Prinz Dorian ist gutaussehend, hat schwarze Haare und blaue Augen, eine Vorliebe für Bücher und im Grunde genau das Zeug zum König, mit Worten kann er wirklich gut. Gleichzeitig ist er aber auch unsicher und manchmal, wenn man sich wünscht, er würde endlich einmal etwas anpacken, schaut er doch lieber wieder nur zu. Er möchte ja, aber irgendwie geht es nicht: ich bin gesapnnt, wie er sich entwickelt, weil er im Grund eben immer noch ein verzogener kleiner Prinz ist mit seinne 18 Jahren.

»Ich werde mich nicht dafür entschuldigen, dass ich die Wahrheit gesagt habe.«
»Die Wahrheit? Ihr habt mich behandelt wie eine durchgeknallte Verbrecherin!«
»Und Ihr habt gesagt, ihr würdet mich mehr hassen als jeden anderen Menschen auf der Welt.«
»Genauso habe ich das auch gemeint.« Ein Lächeln begann an ihren Mundwinkeln zu zupfen – und bald spiegelte es sich auch in Chaols Gesicht. Er warf ein Stück Brot nach ihr, das sie mit einer Hand schnappte und zurückwarf. Er fing es mit Leichtigkeit auf.
»Idiot!«, sagte sie, jetzt grinsend.
»Durchgeknallte Verbrecherin«, gab er ebenfalls grinsend zurück.38-chaol-westfall

Der Captain Chaol ist eher der wortkarge Geselle, der auf die gefährliche Assassinin Acht geben darf und sie gleichzeitig trainiert, ein toller Zuhörer und ein bisschen schüchtern – herzallerliebst. Im Gegensatz zu Dorian ist er auch um Längen reifer, was sicher nicht nur an dem Altesunterschied von 4 Jahren liegt, sondeen auch an den Problemen, mit denen er schon zu kämpfen hatte. Im Gegensatz zu unserer Protagonistin allerdings hat er ein mehr als behütetes Leben geführt.

Die Prinzession malte ein Zeichen auf Celaenas Hand, drückte dabei fest auf ihre Haut. »Du trägst viele Namen und so will auch ich dir einen Namen geben.« Sie hob die Hand und versah Celaenas Stirn ebenfalls mit einem unsichtbaren Zeichen. »Ich werde dich Elentiya nennen.« Sie küsste die Assassinin auf die Stirn. »Du sollst diesen Namen in Ehren halten und ihn benutzen, wenn andere Namen zu schwer werden. Ich nenne dich Elentiya, ›Geist, der nicht gebrochen wurde‹.«

Der Schreibstil ist schön und flüssig!

Autor

Sarah J. Maas wuchs in Manhattan auf und lebt seit einiger Zeit mit Mann und Hund in Pennsylvania. Bereits mit dem ersten Entwurf zu ›Throne of Glass‹ sorgte sie für Furore: Mit 16 veröffentlichte sie ›Queen of Glass‹ (so der damalige Titel) auf einem Online-Forum für Autoren und initiierte damit eines der frühesten Online-Phänomene weltweit.

Fazit: Ein Buch für Abenteuer und Liebe und starke und extrem coole Heldinnen, die ihren Drang nach Freiheit nicht unterdrücken können und die keinen Mann brauchen, aber gerne einen haben! Für eine etwas andere Heldin, die einem im Kopf bleibt, weil sie wirklich sympathisch und schlagfertig ist – und nur sie selbst!

Plot               ✪✪✪✪✪/5✪
Cover                  ✪✪✪/5✪
Charaktere ✪✪✪✪✪/5✪

»Doch das Bild verfolgte ihn noch die ganze Nacht bis in die Träume hinein: ein wunderschönes Mädchen, das die Sterne anblickte, und die Sterne, die zurückblickten.«

Advertisements

2 Gedanken zu „Sarah J. Maas: Throne of Glass (Die Erwählte)

  1. Es hat dir gefallen oder? 😁💕 yes! Band 2 ist sogar noch besser. Es gibt aber auch die tollen Taschenbücher, die Hardcover sind echt nicht hübsch. Ach, jedes Mal wenn ich eine Rezi zu Throne of Glass lese, will ich die Bücher noch einmal lesen. 😊
    Liebe Grüße,
    Sarah

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s