Kommunikation – Grüß Gott Welt!

Wie war das? Ich kläre zuallererst einmal, dass ich hiermit kein Product Placement mache. Ich veranstalte auch keine Werbeaktion und die Firma hat weder Ahnung, dass ich existiere, noch bekomme ich eine Erhöhung meines Kontostandes von ihnen. Tatschlich ist das hier nur eine kleine Meinung über etwas, das mich eben beschäftigt.

Ich würde nie in meinem Leben so weit gehen, zu sagen, dass ich ohne mein Smartphone nicht überleben kann. Gleichzeitig gebe ich zu, dass ich es durchaus praktisch empfinde, wenn ich mein kleines tablet auspacke und mit meinen Bekannten »interessante« Inhalte austauschen kann. Und auch die verschiedenen Apps, die man sich (in den meisten Fällen kostenlos) runterladen kann, sind nette kleine Accesoires. So habe ich zum Beispiel eine App entdeckt, die ich der Menschheit ans Herz legen möchte, der sprachen- und kulturinteressierten Menschheit.

HELLO TALK ist eine Sprachlernapp, die so funktioniert, dass du deine Muttersprache angibst und dann noch die Sprache, die du gerne lernen möchtest. Dann kannst du noch einstellen, mit welcher Altersgruppe du lernen möchtest. Und das wird dann entsprechend auf deiner Suchleiste angezeigt, ebenso, wie du in den Listen anderer Menschen von der ganzen Welt zu finden bist. Man kann sich gegenseitig Nachrichten schreiben, Sprachnotizen verschicken und es gibt natürlich die Korrektionsfunktion. Je mehr du mit einer anderen Person übst, umso mehr positive Berwertungen bekommst du.

Ich zum Beispiel möchte im Moment gerne mein Spanisch verfeinern: Ich kann demnach mit allen angemeldeten Menschen mit der Muttersprache Spanisch schreiben, die gerne Deutsch lernen möchten. Demnach habe ich in meiner »Freundesliste« Menschen aus ganz Lateinamerika und auch aus Spanien. Und das ist lustig und interessant, weil sie Teil ganz anderer Kulturen sind und trotzdem gerne mit einem schreiben, auch über belanglosen Mist. Das ist eben eine der Schwierigkeiten, die es zu überkommen heißt: Wie schaffe ich es, das Gespräch von einer »Wie geht’s?«- zu einer »Ich hatte heute in der Schule einen üblen Tag, aber zum Mittagessen gab es Pfannkuchen.«- Ebene zu befördern? Aber das nennen wir ja Herausforderungen…

Das klingt vielleicht alles ein bisschen verwirrend, aber wenn ich es einmal selbst ausprobiert habt, macht es wirklich Spaß und hat auch den Effekt, dass du einfach besser und offener wirst.

Liebe Grüße

Itchy

Advertisements

2 Gedanken zu „Kommunikation – Grüß Gott Welt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s