Janosch – vom Gänsewein und der Kochlöffelgeige

Einer der bedeutendsten Kinderbuchautoren Deutschlands und auch ein Mann, der meine Kindheit in der Hinsicht stark geprägt hat, das ich manchmal nichts lieber vorgelesen bekommen habe, als die eine Geschichte, als Schnuddel mit der Hilfe seines Freundes, dem Kanarie dem wilden (?) Hund entkommt. Geprägt wurde ich in dieser Hinsicht 63-tiger-und-baer-und-panamaschildganz klar von meinem Papi, dem Quittenbaummann, dessen liebster Autor demnach auch mir ans Herz gelegt wurde. Und nicht nur die Texte sind gut und individuell geschrieben, auch die Untermalung durch die wunderschönen Aquarellzeichnungen ist ein wunderbares Meisterwerk. Bei uns zu Hause findest du ein Weihnachtsbuch von ihm,  »Schnuddels Gute-Nacht-Geschichten«, ein Janosch-Atlas und natürlich »Oh, wie schön ist Panama!«. Für dieses Buch hat er auch noch den Jugendliteraturpreis bekommen.

Aber er erscheint mir auch grundsätzlich wie ein irre witziger und sympathischer Kerl, einfach weil er nach einigen Jahren ackern die geniale Idee hatte, seinen Traum Wirklichkeit werden zu lassen und einfach nach Teneriffa zu ziehen.

Angefangen hat sein Leben 1931 in Nordschlesien, von wo er dann weg gezogen ist, um 1953 nach München an die Akademie der bildenden Künste zu gehen. Und diese armen Schweine haben sein Studium dann wegen »mangelnder Begabung« beendet. Denen kann er das Bundesverdienstkreuz, dass er erhalten hat, auf jeden Fall unter die Nase reiben. 1956 hat er dann mit dem Schreiben angefangen, auf den Rat eines Freundes hin und sein erstes Kinderbuch nennt sich »Die Geschichte von Valek dem Pferd«. 1970 erschien der erste Roman »Cholonek oder Der liebe Gott aus Lehm«. Und neben Kinderbüchern hat er auch noch zahlreiche Theaterstücke über Religion und Umweltschutz und andere Themen, die die Menschheit beschäftigen, geschrieben. Sein richtiger Name ist übrigens Horst Eckert. 🙂

34-die-tigerenteIn meinen Augen ist er ein wunderbarerer Künstler, der so bezaubernd, wie schwarzhumorige Kinderbücher schreibt. Außerdem hat er einen unwahrscheinlich tollen Schnurbart (ich hab doch diesen Faible für beeindruckende Bärte) und so zauberhafte Charaktere, wie den kleinen Tiger, Schnuddel und den Quasselkasper aus Wasserburg.

Kennt ihr Janosch auch schon aus euerer Kindheit? Habt ihre seine Bücher gelesen? Was ist euer liebstes Buch von ihm?

Mit freundlichen Grüßen

Itchy

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s