Du und dein kaputter Schlafrhythmus

Hallo Welt,

fühlt euch gegrüßt in meiner ganzer persönlichen Kriese. Die Sache mit dem vermaledeiten Schlafen. Der menschliche Körper ist nunmal so angelegt, dass er eine gewisse Anzahl an Schlafstunden braucht, um genug Energie tanken zu können für den Tag und das Leben. Und es ist wohl auch allgemein bekannt, dass Teenager, der: gemeingefährlich und hochpupertär einen so hochverschobenen Schlafrhythmus hat, dass jeder, der Schule um 7.30 Uhr ansetzt, ein gemeiner Sadist ist.

Aber wir verstehen das, wenn unsere Eltern uns trotzdem und ohne Erbarmen an einem wunderbaren Samstag schon um 8.30 Uhr aus dem Bett werfen, denn sie können das bestimmt aus ihrer Jugend nicht mehr wissen. Und wir erzählen ihnen natürlich auch nicht, dass wir bis tief in die Nacht Bücher gelesen haben, gezoggt oder einfach das Internet unsicher gemacht haben. Wer sind wir denn?

Aber man kennt das ja, wenn man spätnachts immer noch wach liegt und sich immer wieder im Kopf vorbetet: »Morgen bist du so fertig und kannst sicher gar nichts machen.«. Und dann macht man es trotzdem und und und. Aber lässt man dann erst einmal wieder die Schule nach den Ferien anfangen, dann werden aus den 8 Stunden Schlaf, schnell wieder nur 5 und dann bist du am Ende und das ist nicht schön.

Ich muss ja zugeben, dass die Hälfte der Waldmenschen, mich eingeschlossen tatsächlich zu der unvernünftigen Art zählt und wir dann manchmal im Deutschunterricht in der 1. Stunde vor uns hinjammern und dann ganz natürlich die Frage geäußert wird, wie lange man geschlafen hat. Teenager sind eben unbelehrbar und da ist sicher nicht gut, aber auch nicht zu ändern.

Aber nachdem ich nun die letzten beiden Tage wieder bis jeweils 4.00 Uhr Nachts wach in meinem Bett lag und unbedingt noch dieses Buch fertig lesen musste, ist es mir erst wieder einmal aufgefallen, wie kaputt doch mein angepasster Schlafrhythmus ist. Aber das ist im Moment auch noch nicht das Problem, schließlich haben wir Ferien.

Und vielleicht (ein großes Vielleicht) wird er sich auch wieder einpendeln, wenn ich mich nur ganz arg anstrenge, aber das sagt man auch so leicht. Und jetzt sitze ich hier und habe die wunderbar veilleichblausten Augenringe, die die Welt jeh gesehen hat und meine Augen jucken und brennen und meine Glieder sind schwer, was sicher nicht am übertriebenen Sport liegen kann. Aber immerhin bin ich wieder einmal gefühlstechnisch zerstört, weil ich die Chroniken der Schattenjäger mit Will, Jem und Tessa fertig gelesen habe und dann noch 3 gefühlte Stunden wach lag und über alles nachgedacht habe und das ist es auch irgendwie wert, denn dieses warme Gefühl, das mich beschleicht, wenn ich wieder an diese Geschichte denke, das entschädigt mich für die fehlenden Stunden. So denkt schließlich jeder, dessen Rhythmus vor die Hunde geht und deswegen ist das auch deren Sache.

»Aber nein, ich bin die Gesellschaft und ich sage euch, dass ihr euch anpassen müsst, anpassen müsst, anpassen müsst, denn das ist es, was euch ausmacht: Anpassung und vom ersten bis zum letzten Sonennstrahlen arbeiten!«

Tja, meine drastische Überspitzung zeigt eben, wie müde ich bin. Gehabt euch wohl und fallt nicht um!

Itchy

Advertisements

2 Gedanken zu „Du und dein kaputter Schlafrhythmus

  1. Oh Gott, ich verstehe dich vollkommen, wenn du Schattenjäger zubEnde lesen musstest! Dievletzten 100bSeiten muss man einfach in einem Rutsch lesen und danach… tja danach kann man auch einfach nicht mehr so einschlafen, weil man das erst verarbeiten muss… ich zumindest war völlig fertig. XD

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s