coldmirror – dieser Fankult!

Hola chicas y chicos!

Heute in meiner Reihe »Gedanken über Menschen« habe ich mir eine Person des öffenlichen Leben herausgesucht. Und des öffentlichen Lebens ist sie wohl mehr online. Und dort hat sie eine ungemein große Gruppe an Menschen, die sie anbeten und feiern und ihre Kunst schätzen und auf diese junge Frau schwören. Kathrin Fricke ist ein Mädchen aus Bremen und als Mädchen kann man sie sicher nicht mehr bezeichnen, wenngleich in einem Interview auf die ewig andauernde Kindheit hingewiesen wurde. Zusammen mit ihrer Schwester Claudia hat sie die ersten Filmsketche bei dem Bremer Jugendmagazin MixX gedreht und dadurch ihre Liebe dafür entdeckt. Und im Laufe der Zeit ist sie immer älter geworden und hat YouTube entdeckt und sich das eben auch einmal genauer angesehen und ist entsprechend bekannter geworden. Vor allem eben mit ihrem, von mir und zahlreichen anderen Menschengefeierten, neusynchronisierten Harry Potter. Vielleicht sind Harry Potter und ein Stein, Harry Potter und der geheime Pornokeller und Harry Potter und ein Plastikpokal nicht die Hochburgen der feinen Aussprache und der eine oder andere Witz ist sicher nur eine Beleidigung oder ein Diskriminierung diverser Menschen, doch es bereitet ein warmes Gefühl im Magen, wenn man sich vor Lachen nicht mehr einbekommt. Außerdem sind wir, die coldmirror-Begeisterten uns durchaus bewusst, wie die Ironie in ihrem Humor funktioniert. Und neben diesen Synchronisierungen ist ihr Format »Japanoschlampen«, die »Kunstwissenschaftliche Analyse« noch ein vielgeschätztes Videomaterial.

16-coldmirror

Was ich durch etwas gezieltere Recherche herausgefunden habe, ist, dass colmirror wirklich nicht immer so ein leichtes Leben hatte und auch hat. Mit 17 Jahren verstarb ihre jüngere Schwester, mit dem YouTube-Namen Clofix und mit ihrem Vater hat sich das ohnehin sehr schlechte Verhältnis an Claudias Beerdigung vollkommen aufgelöst. Und das ist wirklich unglaublich, denn als Fan kennst du sie nur lustig und gut drauf, wie sie eben in ihren Videos zu sehen ist. Und dann recherchierst du etwas genauer und erkennst, wie schlimm es oft dahinter aussieht, was du über diese Person nicht gewusst hast. Und genau deswegen mache ich das hier, um fremde und gleichzeitig bekannte Menschen etwas genauer kennen zu lernen.

Und wenn ihr coldmirror noch nicht kennt, solltet ihr zumindest einmal eines ihrer Videos gesehen haben, denn ob ihr sie nun lustig findet oder nicht, kann man immer noch dann entscheiden!

Hasta pronto und yeah!

Itchy

Gewissermaßen ist hoffentlich jedem klar, dass die meisten Witze die tiefe Ironie darstellen, die coldmirror eben gerne an den Tag legt und genau das wird geschätzt. Sie zeigt der Welt, dass man nicht aussehen muss, wie die Gesellschaft es gerne von dir hätte. Sie erklärt, dass man den Beruf ausüben sollte, der einem gefällt. Und sie zeigt uns kleinen Künstlern, dass jeder klein anfängt. Denn coldmirror war und ist auch nur ein Fangirl, dass fanfictions über Harry und co. geschrieben hat und die Filme sicher nicht neusynchronisiert hat, weil die Geschichte ihr nicht gefallen hat, nein sie hat es bis zu einem gewissen Punkt auch getan, weil sie Fan ist. ♥

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s