Feuer und Stein – Diana Gabladon (Highlandsaga 1): eine Rezession

Autorin Diana Gabaldon
Übersetzerin Barbara Schnell
Titel Feuer und Eis
Reihe Highlander-Saga (1/8)
Hardcover/Softcover Ausgabe
Seitenzahl 1136 Seiten
Verlag Knaur TB
ISBN 426518023
Preis 14,99€ bei amazon
Genre Liebe, Fantasy, History, Erotik
Erschienen 4. Mai 2015

Inhalt

Man schreibt das Jahr 1945. Claire Beauchamp Randall, die bis vor kurzem als Krankenschwester an der Front gearbeitet hat, verbringt die zweiten Flitterwochen mit ihrem Mann Frank in den schottischen Highlands. Als sie bei einem Spaziergang nichtsahnend einen magischen Steinkreis berührt, verliert sie das Bewusstsein – und erwacht mitten im Schlachtgetümmel schottischer Rebellen, im Jahr 1743.

Da begegnet sie James Fraser, dem mutigen Clanführer, der ihr mehr als einmal in lebensbedrohlichen Situationen zu Hilfe eilt. Immer wieder kreuzen sich ihre Wege, und bald schon spürt Claire, dass dieser Mann über ihr Schicksal entscheidend mitbestimmen wird, dass sie an seiner Seite Liebe und Leidenschaft, Rebellion und tödliche Gefahr erleben wird. Claire muss schließlich die Entscheidung ihres Lebens treffen: zwischen der Zukunft und der Vergangenheit, zwischen ihrem Mann Frank und dem rothaarigen Rebellen James Fraser.
Eine Lektion hat sie inmitten dieses Abenteuers jedoch bereits gelernt – dass der Instinkt eines Mannes, die Frau zu beschützen, die er liebt, so alt ist wie die Zeit…

Meine Meinung

Wie viele von uns, kenne ich die Outlander-saga von Diana Gabladon von der Serie Outlander, die nun seit circa einem halbem Jahr läuft. Vorher hab ich nicht wirklich etwas davon mitbekommen, aber nachdem ich die Serie dann geguckt habe und die Qualität der Charaktere bemerkt habe, hab ich mich entschlossen doch vielleicht auch mal die Bücher dazu anzugucken.
Ich hab es dann endgültig als Hörbuch bei YouTube gefunden und hab mir dann 6 Stunden Jamies und Claires Geschichte angehört.

»Es scheint so, als könnte ich deine Seele nicht besitzen ohne meine eigene dabei zu verlieren.«

Ich hab die Serie vorher gesehen, aber ich muss sagen, eigentlich wertet sie das Buch nochmal auf. Vieles hab ich wiedererkannt, manches war in der Serie um Längen dramatischer dargestellt als im Buch und das fand ich eigentlich nicht schlecht und sie brauchen ja Höhepunkte, um den Zuschauer weiterhin für die Geschichte zu interessieren.
Das Cover ist einfach und schlicht aber eigentlich nicht übel. Es sieht angemessen aus für solch eine Geschichte und macht sich sicher auch nicht so schlecht im Regal.
Der Plot ist mir im Buch immer ein bisschen zu flach. Die Spannung fehlt und Zeitreisen ist interessant, aber nicht so unbedingt das, was mich vom Hocker haut. Hinzu kommt dann wahrscheinlich auch noch der Schreibstil, der mich nicht so wirklich anspricht und deswegen erscheint mir das Buch auch nicht ganz so umwerfend. Aber auch das Ende ist so abrupt und bremsend. Nicht wirklich das, was man sich wünscht. Mal sehen, was die Serienproduktion daraus macht.
02-claireClaire ist in der Gegenwart im Jahr 1945, knapp nach dem Ende des 2. Weltkrieges und sie erlebt mit ihrem Mann Frank Randall ihre zweiten Flitterwochen (nach der Zeit der Trennung durch den Krieg) in Schottland. Sie ist eine romantische und gleichzeitig bestimmte Frau. Sie weiß, was sie möchte und setzt das auch durch. Sie kennt sich durch ihren Dienst als Lazaretkankenschwester gut mit Medizin aus und beschäftigt sich auch mit Naturheilkunde. Beides sind ihr in der Vergangenheit brauchbare Fähigkeiten, als sie sich durchschlagen muss in den gefährlichen Zeiten von 1743.
James Malcom Alexander Mckenzie Fraser hingegen ist der Erbe des Landguts Lallybroch und der Neffe des Llerts von Burg Lleoch. Er wurde von der brittischen Armee gefangen genommen und ausgepeitscht. Er konnte durch die Hilfe der Familie seiner Mutter (den Mckenzies) entkommen und lebt nun als geächteter und gesuchter Flüchtling.
Als sich die beiden treffen ist Claire gerade von einem britischen Hauptmann Jonathan 01-jamie-outlanderRandall belästigt worden und Jamie wurde der Arm ausgerenkt. Nachdem Claire ihm geholfen hat, reiten sie in Richtung Burg Lleoch. Durch die Engländer, die Claire ausgeliefert haben wollen, sind die beiden gezwungen zu heiraten. Und dann bemerken sie, dass da Chemie zwischen ihnen herrscht, oh ja!
Einmal davon abgesehen ist Jamie die Jungfrau und Claire der tapfere und erfahrene Ritter. Wirklich witzig. Aber in der Serie kommt das noch besser heraus.

Autorin

Diana Gabaldon veröffentlichte ihren ersten Roman 1991. Damals ahnte sie noch nicht, dass sie mit „Feuer und Stein“ den Auftakt für eine Serie geschrieben hatte, die weltweit Millionen Leser finden sollte: die „Highland-Saga“. Geboren wurde Gabaldon 1952 in Flagstaff, Arizona. In ihrem „ersten Leben“ war sie Honorarprofessorin für Tiefseebiologie und Zoologie und Herausgeberin eines Wissenschaftsmagazins. Dass noch andere Fähigkeiten in ihr schlummerten, zeigte sich erstmals Ende der 1970er-Jahre, als sie freiberuflich Comics für Walt Disney schrieb. Doch das eigentliche Abenteuer sollte erst Jahre später in den Schottischen Highlands beginnen – und mit ihm ein Leben als Bestsellerautorin. Diana Gabaldon wohnt heute mit ihrem Mann und ihren Kindern in Scottsdale, Arizona.

Fazit: Ich bin weder vom Plot noch vom Schreibstil sehr angetan aber ich finde die Charaktere Claire und Jamie toll und deswegen habe ich mir das erste Buch angehört. Weiter werde ich dann wohl nicht mehr lesen, sondern eher – ganz der Serienjunkie – lieber weiter Sam Heughan und Catriona Balfe näher betrachten.

Plot :               ✪✪/5✪
Cover :         ✪✪✪/5✪
Charaktere : ✪✪✪✪/5✪

»Gestern habe ich die ganze Zeit gebetet, während wir den Berg hinaufgestiegen sind; nicht darum, dass du bleibt; ich hatte das Gefühl, das wäre nicht richtig gewesen. Ich habe darum gebetet stark genug zu sein, um dich wegschicken zu können.«

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s